2.7.2020 Wenn nicht jetzt, wann dann: Werden Sie Ehrenamtliche/r für die Freizeitgestaltung unserer Klienten!

Wir suchen Ehrenamtliche, die Lust haben, sich bei uns zu engagieren und so unseren Klienten und Anvertrauten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Ob als Begleitung bei Spaziergang, beim Kochen oder als Sportsfreund - bei uns finden Sie das, was Ihnen Spaß macht. 
Gerade in aufwühlenden Zeiten wie diesen ordnet sich Mancher neu uns setzt neue Prioritäten. Also - wenn nicht jetzt sozial engagieren und etwas Neues ausprobieren, wann dann?

Momentan sind wir auf der Suche nach einer Begleitung zum Reiten in Konstanz, für Spaziergänge, zum Kochen, für die Gartenpflege am Hospiz Horizont oder als Sportbegleiter.

Die Kampagne wird von der Aktion Mensch unterstützt und soll während der Corona-Zeit Menschen motivieren, sich für soziale Zwecke zu engagieren. Wer Teil der Kampagne werden möchte, wenden Sie sich bitte an Projektleitung Andrea Klement-Schumacher unter klement-schumacher@caritas-singen-hegau.de oder unter 07731-969 70 495.

15.6.2020 Firma designfunktion GmbH unterstützt mit Möbelspende

Unter dem Titel: Sie geben Ihr Bestes - wir spenden Ihnen Möbel, hat die Firma designfunktion Bodensee GmbH aus Singen, aus Worten Taten folgen lassen. Frau Lara Hammer, Vertriebsassistentin überbrachte einen kompletten Büroarbeitsplatz für das Haus Teresa, der Förder- und Betreuungsstätte der Caritas Singen-Hegau. Ein großes Dankeschön an diese unkomplizierte und schnelle Unterstützung! Wir sagen DANKE!
Es freuen sich auf dem Foto von links: Manfred Feucht, Lara Hammer, Ursula Fahr, Tillmann Schmid, Werner Maier, Evi Kuhrau, Martina Kaiser!

4.6.2020 Familie Maier verbringt die Abende an der Nähmaschine - dankeschön!

Und noch immer -
werden wir bestens mit selbstgenähten Mund-Nasen-Schutz -Masken versorgt! Gemeinsam mit ihren Söhnen verbrachte Frau Marina Maier einige Abende an der Nähmaschine. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses Christophorus freuten sich über die bunten Masken. Herzlichen Dank Familie Maier - eine tolle Aktion!

11.5.2020 Austausch zur schrittweisen Öffnung der Werkstatt Team Pirmin

Zum Pressetermin am vergangenen Montag, 11.5.2020,  trafen sich Vertreter*innen aus dem Bereich Arbeit mit MdL Dorothea Wehinger und Wolfgang Heintschel zum Austausch über die vergangenen Wochen in der Corona-Krise. Neben den vielschichtigen Rückmeldungen war ein weiteres Thema die Organisation der schrittweisen Lockerung der Werkstätten und des Förder - und Betreuungsbereiches der Caritas Singen-Hegau.
(Foto: Fiedler/Wochenblatt, von links nach rechts: landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger, die Werkstattbeiräte Mario Bohner und Roland Schweizer, Fachbereichsleiter Jochen Roth, Werkstattleiterin Christina Hörr)

>Lesen hier den Artikel des Wochenblatts

>Lesen Sie hier den Artikel des Südkuriers

7.5.2020 Die Feuerwehr ist zur Stelle

Die Feuerwehr Singen ist in Sachen Bevölkerungsschutz und Krisenmanagement immer zur Stelle! So auch gestern beim Caritasverband Singen-Hegau mit kostenlosen Mund- und Nasenmasken als willkommene Unterstützung unserer Arbeit. Dafür ein ganz herzliches >Dankeschön< an OBM Stefan Schüttler und sein Team. Auf dem Foto freuen sich von links nach rechts: Sonja Altenburger, Martina Kaiser, Sabrina Hämmer, Nicole Küstler, Stefan Schüttler, Lars Kaiser.

2.5.2020 Initiative >Maske zeigen< spendet bunte Alltagsmasken

Franziska Ehret und das Team der Höri Initiative >MASKE ZEIGEN< überbrachten der Caritas Singen-Hegau kostenlos 200 Stück selbst genähte Mund-Nasen-Masken. Sabine Burkhart, David Schulze und Martina Kaiser vom Haus Katharina freuten sich sehr über die Spende.

29.4.2020 Hochzeitshaus DIVAS näht Alltagsmasken

Mit vielen helfenden Händen wurden im "DIVAS Hochzeitshaus & Atelier" in der Ekkehardstraße in Singen Schutzmasken für den Alltag genäht. Die Näharbeit wurde von Freunden und Bekannten unterstützt und das Material gesponsert. So entstanden über 1000 Masken, von denen auch der Caritasverband seine Mitarbeiter*innen ausstatten darf. Ein herzliches >Dankeschön< an Frau Marina Montigny vom Singener Hochzeitshaus für die gelungene Aktion.
(Foto: von links, Frau Marina Montigny, DIVAS Hochzeitshaus, Herr Martin Leichtle, Qualitätsbeauftragter Caritas)

20.4.2020 Zimmermann Hifi-TV-Elektro spendet Masken

Ein großes Dankeschön geht an Herrn Uwe Zimmermann vom Unternehmen Zimmermann Hifi-TV-Elektro in Singen. Im Rahmen einer Aktion des Mutterkonzerns Metz wurden OP-Masken für den guten Zweck zur Verfügung gestellt. Als Singener Fachhändler nahm er Kontakt mit dem Caritasverband Singen-Hegau auf. Wir freuen uns sehr über seine Initiative und die dringend benötigten Masken.
(Foto: Caritasverband, von links, Martin Leichtle, Qualitätsbeauftragter, Uwe Zimmermann, Hifi-TV-Elektro Fachhändler)

 

 

2.4.2020 »Wir halten die Tafel am Laufen, so lange es geht!«

»Wir halten die Tafel am Laufen,so lange es geht!«, betonen Mitarbeiter*innen der Tafel Engen und weisen daraufhin,dass im Augenblick genügend Ware vorhanden sei und die Sicherheitsstandards in der Tafel nochmals drastisch erhöht worden seien. (Foto: Hegaukurier)

>Der Hegaukurier berichtet

 

1.4.2020 Liga der freien Wohlfahrtspflege steht mit Hilfsangebote zur Seite

Auch die Wohlfahrtsverbände im Landkreis Konstanz sind auf vielfältige Weise mit den Folgen der Corona-Krise konfrontiert. Der Liga der freien Wohlfahrtspflege setzt gemeinsam alles daran, wichtige Beratungs- und Hilfsangebote aufrecht zu erhalten.

>Das Wochenblatt berichtet

1.4.2020 In eigener Sache - Kita 2 Go - die Kinder- und Familienpost für zu Hause

Bei uns sind die Kleinsten das Größte - und weil wir alle gerade nicht persönlich vor Ort sein können, gibt es ab sofort die >Kita 2 Go<- unsere Kinder- und Familienpost für zu Hause. Sie finden Tipps und Tricks für den Familienalltag, Anregungen zum Basteln und miteinander Spielen. Natürlich gibt es auch Anregungen für unterhaltsames Lernen im Internet. Also ab heute zum Download auf unser Homepage unter dem Fachbereich Kitas und Krippen.

28.3.2020 COVID-19 trifft die Ärmsten der Armen

Zeigen Sie sich solidarisch. Helfen Sie mit für Menschen, die besonders schutzwürdig sind. Spenden Sie jetzt für Corona-Hilfen weltweit!

>Hier gehts zu Caritas international

23.3.2020 Helden der Krise: Wie Bäckerei, Apotheke, Zusteller und Caritas in Zeiten von Corona arbeiten - der Südkurier berichtet

Viele Geschäfte mussten wegen der Corona-Krise schließen, doch einige sind für die Grundversorgung unabdingbar. Wir haben mit einem Bäcker, einem Apotheker, einem Zusteller und einer Caritas-Mitarbeiterin darüber gesprochen, wie ihr Arbeitsalltag nun aussieht.

>Hier geht's zum Südkurier Artikel

20.3.2020 Corona-Virus: Auswirkungen auf unsere Caritasdienste Singen-Hegau

Damit sich der Corona-Virus nicht weiter ausbreitet, kommt es auch in den Diensten und Einrichtungen der Caritas Singen-Hegau zu diversen Einschränkungen. In allen Einrichtungen der Caritas werden Hygieneregeln mit extremer Sorgfalt beachtet und alle möglichen Maßnahmen getroffen, um Patient*innen, Bewohner*inne, Klient*innen und Mitarbeitende zu schützen. Hier die wichtigsten Informationen:

Fachbereich Erziehung und Familie
Wie alle Kindertageseinrichtungen bleiben auch unsere Kindergärten und Krippen bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Es werden nur noch Kinder betreut, bei denen die Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten und nachweislich keine andere Betreuung in Anspruch nehmen können.

Fachbereich Pflege + Betreuung
Die Sozialstationen bieten mit der gebotenen Sorgfalt weiterhin die notwendigen Pflege- und hauswirtschaftlichen Leistungen an.

Fachbereich Menschen mit Behinderung
Alle unsere Wohneinrichtungen halten stationär und ambulant auch weiterhin ihre verschiedenen Angebote vor. Zum Schutz aller unterliegen wir aber behördlichen Maßnahmen. So wurde zur Prävention und gegen die weitere Verbreitung des Virus eine Besuchsregelung eingeführt. Der  Familienunterstützende Dienst hält weiter sein Angebot an Einzelbetreuung vor.

Unsere Werkstätten, Berufsbildungsbereiche und Förder- und Betreuungsstätten sind bis zum 19.4.2020 geschlossen. In begründeten Einzelfällen besteht die Möglichkeit eine Notfallgruppe zu besuchen. Alle der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglichen Cafés, wie Carifé und KLARO bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Fachbereich Beratung
Für den Publikumsverkehr sind unsere Beratungsorte bis auf Weiteres geschlossen. Für Beratungen nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf.

Geschäftsstellen
In der Hauptgeschäftsstelle in Singen werden tagesaktuell die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen angepasst, damit alle Einrichtungen weiterhin ihre Angebote den Umständen entsprechend aufrechterhalten können.

Allgemein
Sie helfen uns, wenn Sie die umfangreichen Hygieneregeln zur Pandemie-Prävention einhalten. Nur so können wir unsere Angebote aufrechterhalten! Vielen Dank!

Hotline
Wenn Sie weitere Informationen benötigen, rufen Sie uns an! Wir sind von Montag bis Freitag von 10 - 12 Uhr zu erreichen!   T 07731- 96 970-0

Anlässlich der Corona-Pandemie bündelt Caritas Deutschland zu diesem Themenschwerpunkt Informationen unter:

> zu den Informationen der Caritas Deutschland

Das Gesundheitsamt informiert fortlaufend aktuell zum Coronavirus unter:

> zu den Informationen des Gesundheitsamtes

Hier finden Sie Infos in Leichter Sprache unseres Büros Wort-Wechsel:

>  Informationen in Leichter Sprache

19.3.2020 Einfach mal Danke sagen!

Das Ehepaar Schulz, Inhaber des Blumenladens Florem in der Singener Südstadt, hat sich was Tolles einfallen lassen. Mit den Blumen, die heute aufgrundder Geschäftsschließung nicht in den Verkauf kamen, überraschten die beiden die Mitarbeiter*innen der Sozialstation für ihre unermüdliche Arbeit in diesen schwierigen Zeiten. Eine wirklich tolle Idee!
(Foto: Caritas, Inhaberehepaar Schulz und U. Jänicke, Leitung der Sozialstation)

 

5.3.2020 Großes Herz für Hegau-Jugendwerk Gailingen - Spendenbereitschaft nach Zimmerbrand unterstützt Patienten und Angehörige

 

Keine zwei Tage nach dem Zimmerbrand am 25.2.2020 im Hegau-Jugendwerk startete der Caritasverband Singen-Hegau e.V. eine Hilfsaktion zur Unterstützung der Patienten und Angehörigen der betroffenen Station. Über Pflegedienstdirektorin Ina Rathje hatten Mitarbeiter des Caritasverband Singen-Hegau e.V. erfahren, dass aufgrund des Brandschadens gleich mehrere Zimmer nicht mehr betreten werden dürfen. Für die kleinen bzw. jungen Patienten und ihre Angehörigen der betroffenen Station war das äußerst tragisch, denn so hatten sie quasi nur noch die Kleidung, die sie am Brandabend am eigenen Leib trugen. 
Der Caritasverband Singen-Hegau e.V. übernahm die Koordination einer Sammelaktion. Schnurstracks haben die Kollegen bei einigen Geschäften und Institutionen nach Sachspenden angefragt. Und die Bereitschaft, das Hegau-Jugendwerk und damit die Patienten und deren Angehörige zu unterstützen, war enorm. Die Fa. Heikorn, das Sporthaus Schweizer und das Sanitätshaus Jäckle sowie die katholischen Kindergärten in Singen, das Deutsche Rote Kreuz in Radolfzell sowie einige engagierte Privatspender – alle waren sie sofort bereit zu helfen.  Von Kinderkleidung für die jungen Patienten, über Sportbekleidung und Schuhe für notwendige Therapien, eine große Auswahl an Gehilfen sowie weitere Rehamittel, tollen Kinderspielen bis hin zu kuscheligen Plüschtieren, die den jungen Patienten sicherlich ein wenig Trost spenden werden. Auch der Caritasverband Singen-Hegau e.V. selber spendete zudem noch 200 EUR aus seinem Unterstützungsfond für den Zukauf dringend benötigter Dinge. 
Pflegedienstdirektorin Ina Rathje bedankte sich beim Eintreffen der zahlreichen Sachspenden persönlich für den tollen Einsatz des Verbandes und betonte, wie dankbar das Hegau-Jugendwerk für diese Unterstützung sei. 
(Foto: Stefan Daub, Abteilungsleiter der Physiotherapie im Hegau-Jugendwerk und Mathilde Petri, derzeit in Ausbildung zur Physiotherapeutin, freuten sich über die große Spendenbereitschaft)

27.2.2020 Der Kindergarten St. Peter und Paul hat ein Beki-Zertifikat

Kindergärten können ein Ort lebendiger und praxisnaher Ernährungsbildung für alle Sinne sein. Dort wird genussvolles und bewusstes Essverhalten im Alltag gelebt. Vorbildliche Kindertageseinrichtungen erhalten in Baden- Württemberg das Zertifikat der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Am 30.1.2020 war es dann auch für den Kindergarten Peter und Paul soweit, im Rahmen des „Winterzaubers“ wurde das Beki- Zertifikat durch Frau Hildegard Schwarz, stellvertretende Amtsleiterin des Landwirtschaftsamts und Vertreterin des Landkreises Konstanz überreicht. In den letzten zwei Jahren hat sich der Kindergarten Peter und Paul auf den Weg zum Beki- Zertifikat gemacht. Gemeinsam mit den Kindern, den Eltern und im pädagogischen Team wurde sich intensiv mit unterschiedlichen Themen der Ernährungsbildung auseinandergesetzt, denn Essen und Trinken soll für alle Kinder der Einrichtung als gemeinsame Genusserfahrung am Esstisch erlebt werden. Ernährungsbildung wird sowohl in der pädagogischen Arbeit mit den Kindern als auch in der Zusammenarbeit mit den Eltern umgesetzt.
Im Laufe dieser zwei Jahre sind beispielsweise wertvolle Kooperationen zu verschiedenen Bauernhöfen und Obstbauern in der Umgebung entstanden, die immer wieder mit den Kindern oder im Rahmen der Eltern-Kind- Aktionen besucht werden. Ebenso wurde ein Gartenprojekt ins Leben gerufen bei dem zusammen mit den Kindern in Hochbeeten und im Gewächshaus saisonale und regionale Obst- und Gemüsesorten angepflanzt, gepflegt und später auch geerntet und verarbeitet werden. Ziel ist es, das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schärfen,  regionale und saisonale Lebensmittel wertzuschätzen und verschiedene Esskulturen kennenzulernen und einzubinden - und dies ist im Kindergarten Peter und Paul gelungen. 
(Foto Caritasverband, von links nach rechts, Frau Roswitha Haid- Lindner, Betreuende BeKi- Referentin, Frau Elisabeth Auer, Koordinatorin Bewusste Kinderernährung-Beki, Christina Salewski, Leitung Kita St. Peter und Paul, Luisa Hangarter, Fachkraft für Sprache, Inklusion und Zusammenarbeit mit Familien, Frau Hildegard Schwarz, stellv. Amtsleiterin des Landwirtschaftsamts LK Konstanz)

26.2.2020 Politischer Aschermittwoch des WOCHENBLATTs - Keine "Feuerwehr" in Sachen Kita

Eine wichtige Diskussion zur »Baustelle« Kinderbetreuung - der 10. Politische Aschermittwoch des WOCHENBLATTs.
Der Caritasverband Singen-Hegau als kirchlicher Träger von neun Kindertageseinrichtungen war auch auf dem Podium vertreten. Geschäftsführer Wolfgang Heintschel berichtete von den Erfahrungen aus den Einrichtungen, betonte die Wichtigkeit der guten Rahmenbedingungen und der Bedarfsorientierung.

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt

21.2.2020 Wir sind dabei

Bei herrlichem Sonnenschein waren am Fasnachtssamstag unsere Glückspilze wieder unterwegs. Wie schön, dass wir mit ehrenamtlicher Unterstützung auch dieses Jahr am Kinderumzug in Singen teilnehmen konnten. Hoorig isch der sell - und wir in den Wohneinrichtungen der Caritas auch! Wir wünschen allen Närrinnen und Narren eine glückselige Fasnet!

19.2.2020 Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Betreuer*innen

Der Caritas-Betreuungsverein sucht Menschen, die eine interessante abwechslungsreiche ehrenamtliche Aufgabe übernehmen wollen. 
Ab März 2020 wird in Singen ein kostenfreier Qualifizierungskurs angeboten, um Menschen, die Freude am sozialen Engagement haben, für die Übernahme einer ehrenamtlichen gesetzlichen Betreuung zu schulen. 
Der Kurs umfasst 4 Abende und beinhaltet Informationen zu den folgenden Themen: 
5.3.2020
Vorstellungsrunde: Was hat mich hierher geführt? Was ist eine rechtliche Betreuung? Vorrausetzungen für eine Betreuerbestellung; allgemeine Informationen
12.3.2020
Die rechtlichen Rahmenbedingungen und das gerichtliche Verfahren; Die Auswahl des Betreuers; Die verschiedenen Aufgabenkreise und ihre Umsetzung
19.3.2020
Der Umgang mit dem Betreuten; Was versteht man unter dem Wohl des Betreuten; Was bedeutet persönliche Betreuung; Eine ehrenamtliche  Betreuerin berichtet über ihre Arbeit
26.3.2020
Haftungsfragen, Rechnungslegung, Unterbringung, Aufwandspauschale, Beendigung einer Betreuung, Tod eines Betreuten, Aufgaben eines Betreuungsvereins, Betreuungsgericht, Betreuungsbehörde; Fragen, Austausch, Diskussion und Ausblick

Der Kurs startet am 5.3.2020 und findet bis zum 26.3.2020, jeweils am Donnerstag, in der Zeit von 18.00 Uhr – ca. 19.45 Uhr statt.
Kursort: Berufsbildungsbereich des Caritasverbandes Singen-Hegau e.V., Freiheitstr. 15-17, 78224 Singen.
Der Anmeldeschluss ist Montag, 2.3.2020.

Infos und Anmeldung unter:
Gabriele Starz, starz@caritas-singen-hegau.de, Tel.: 07731 969 70-251 
Monika Lang, lang@caritas-singen-hegau.de, Tel.: 07731 969 70-271
Brigitte Ossege-Eckert, ossege-eckert@caritas-singen-hegau.de, Tel.: 07731 969 70-200
 

14.2.2020 Wir sagen Danke!

Eine schöne Überraschung brachte Johannes Breinlinger, Geschäftsführer der Firma Toma, heute mit.
Mit 500 € stärkt er den Caritas-Unterstützungsfond, mit dem Menschen mehr Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden kann. Martina Kaiser, als Vorsitzende des Fonds, freut sich über die großzügige Hilfe.

7.2.2020 Startschuss in Team Pirmin

Der Neubau der Werkstatt „Team Pirmin“ für Menschen mit Behinderung im Singener Industriegebiet ist seit Januar bezogen. Fünf Jahre dauerte der Prozess von der Idee über die Planung bis zum Einzug. Vor 50 Jahren hat St. Pirmin seine Arbeit für Menschen mit Einschränkungen aufgenommen, nun finden alle Mitarbeiter und Betreuer in dem Neubau optimale Bedingungen vor und sind für die nächsten Jahrzehnte gerüstet.

Am 7.2.2020 wurde der Startschuss in den neuen Räumen offiziell begangen. Im Mai 2020 wird die Öffentlichkeit zu einem Tag der offenen Tür eingeladen werden.

>Hier geht's zum Artikel Südkurier              >Hier geht's zur Bildergalerie

 

18.1.2020 Kita St. Lucia gewinnt den Agendapreis 2020 der Stadt Singen

Dass Umweltbewusstsein schon im Kindergartenalter möglich ist, haben die Kinder zusammen mit den Eltern und Erzieherinnen der Kindertagessstätte St. Lucia auf beeindruckende Weise bewiesen. Durch ein Umweltprojekt rund um das Thema Müll wurde aus dem Anfangsprojekt ein nachhaltiger Umgang mit diesem wichtigen Thema. Nun hat das Kinderhaus St. Lucia den Agenda-Preis der Stadt Singen, der mit 2.400 € dotiert ist, gewonnen. Team Pirmin fertigte Vesperbretter, die die Preisträger zusätzlich zum Preisgeld erhielten. Wir freuen uns sehr für die Kita St. Lucia und gratulieren sehr herzlich.

17.1.2020 Caritas-Kampagne 2020 - Sei gut, Mensch!

Die Jahreskampagne 2020 des Deutschen Caritasverbandes – „Sei gut, Mensch!“ – ist ein Aufruf zum sozialen und politischen Engagement. Gutes Miteinander in der Gesellschaft ist nur möglich, wenn jede und jeder dafür Verantwortung übernimmt. Nach den beiden Jahreskampagnen „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ und „sozial braucht digital“ setzt die Kampagne 2020 mit ihrem Fokus auf solidarisches Handeln den Schlussstein der dreijährigen Initiative für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Es braucht „Gutmenschen“, die Verantwortung für die Nächsten und die Gemeinschaft übernehmen. Der Begriff „Gutmensch“ soll wieder positiv besetzt werden.

>Hier geht's zum vollständigen Artikel    >Hier gibt's weitere Infos

7.1.2020 Einzug und Betriebsbeginn in der neuen Werkstatt Team Pirmin

Große Freude herrscht bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Werkstätte Team Pirmin. Nachdem im Dezember der Umzug planmäßig über die Bühne ging, konnte am 2. Januar 2020 der Betrieb in den neuen Räumlichkeiten in der Lise-Meitner-Straße im Industriegebiet Tiefenreute starten.  Wir wünschen den Kolleginnen und Kollegen und allen Mitarbeitern einen guten Start in Team Pirmin.

 

 

 

13.12.2019 Bürgerstiftung Engen spenden an Tafel Engen

Die Tafel Engen freut sich über die großzügige Spende von 4.000 Euro der Bürgerstiftung Engen. Von dem Geld werden Gutscheine gekauft, die die Kundinnen und Kunden und einkaufsberechtigten Haushalte der Tafel Engen im Edeka Holzky einlösen können. Damit können sich die betroffenen Familien zu Weihnachten ein bisschen mehr leisten, als sonst vielleicht möglich wäre. So hat die Bürgerstiftung allen schon vor Weihnachten ein großes Geschenk überreicht. Herzlichen Dank für dieses besondere und wiederholte Engagement.

(Foto: Hegaukurier Gabriele Hering, von links, Wolfgang Heinschel, Oliver Rösner - Geschäftsführer  Bürgerstiftung, Ruth Stark, Monika Lang, Jürgen Stille - Vorstand Bürgerstiftung)

>Hier geht's zum Artikel Südkurier     >Hier geht's zum Artikel Hegaukurier

12.12.2019 Unsere Werkstatt Pirmin freut sich über große Spende der Firma TransLog

Die Firma TransLog spendet seit vielen Jahren anstelle von Kundengeschenken zu Weihnachten an soziale Einrichtungen in der Region. Dieses Jahr darf sich unsere Werkstatt Pirmin über die große Summe von 2.500 Euro freuen. Bei der Spendenübergabe freuen sich Sören Böhler und die Werkstattleitung Christina Hörr mit den Spendern Jörg Plischke und Marco Haug von TransLog über den Geldsegen. Ein herzliches Dankeschön für diese Spende!

11.12.2019 Sinn für Feingefühl - Arbeit und Ausbildung mit Herz

Melanie Kola, Auszubildende zur Heilerziehungspflege im Haus St. Klara, berichtet von ihrer spannenden und einfühlsamen Arbeit. Zusammen mit ihrem Therapiehund Calvin betreut und begleitet sie die Bewohner und Bewohnerinnen im Haus St. Klara. Ein herzliches Dankeschön an Melanie Kola und Veronika Heller für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, dem Wochenblatt Rede und Antwort zu stehen und an Calvin fürs Artigsein.

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt

 

9.12.2019 Verleihung des Inklusionspreises 2019 des Landkreis Konstanz an das Büro Wort-Wechsel der Caritas Singen-Hegau

Für Inklusion durch Leichte Sprache wurde Wort-Wechsel, das Büro für Leichte Sprache der Caritas Singen-Hegau, mit dem Inklusionspreis des Landkreis Konstanz ausgezeichnet. Das Büro arbeitet im doppelten Sinn inklusiv: 1. Durch Texte in Leichter Sprache bekommen mehr Menschen Zugang zu verstehbaren Informationen. Wer informiert ist kann besser teilhaben. 2. Im Büro arbeitet ein inklusives Team: Erst wenn ein Text übersetzt und geprüft ist, erhält er das Siegel der Leichten Sprache.

Foto: Landrat Zeno Danner mit der Leiterin von Wort-Wechsel Ingrid Laible und den Mitarbeitenden Pascal Kraft, Maximilian Kreibich und Ulrika Weggemann

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt

22.11.2019 Vortrag zur Vorsorgevollmacht "Heute schon an morgen denken" am 28. November 2019

Herzliche Einladung zum Vortrag des Betreuungsvereins des Caritasverbandes Singen-Hegau mit dem Thema „Vorsorgevollmacht – heute schon an morgen denken“, am Donnerstag, 28. November, um 18:00 Uhr im Veranstaltungsraum „Treffpunkt“ des Ökumenischen Hospiz- und Palliativzentrums Horizont, Hegaustr. 29, Singen. Im Zentrum dieses Vortrages stehen die Vorsorgevollmachten, die erläutert und erklärt werden. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

4.11.2019 Neue hauptamtliche Vorstände für die Caritas Singen-Hegau

Bei der Mitgliederversammlung des Caritasverbandes Singen-Hegau am 9. Oktober wurden die Weichen für die neue Organisationsstruktur für den Verband gestellt. Zukünftig wählt ein ehrenamtlicher Aufsichtsrat zwei hauptamtliche Vorstände, die die operativen Geschicke des Verbandes lenken.

Am 23. Oktober 2019 fand nun die erste Aufsichtsratssitzung statt: hier wurden der bisherige Geschäftsführer Wolfgang Heintschel und der bisherige Verwaltungsleiter Oliver Kuppel an die Spitze des Caritasverbandes als Vorstände gewählt. Die beiden neu gewählten Vorstände werden  in Zukunft den Caritasverband Singen-Hegau mit bald über 450 Mitarbeitenden führen. Der bereits seit zwei Wochen gewählte Aufsichtsratsvorsitzende, Dekan Matthias Zimmermann, steht an der Spitze des 12köpfigen Aufsichtsrats, der nun die Kontrollfunktion inne hat.

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt 

Foto: Oliver Fiedler, Wochenblatt Singen - Oliver Kuppel, Dekan Matthias Zimmermann, Wolfgang Heintschel

 

25.10.2019 Interkultureller Tag in Stockach

Herzliche Einladung zum interkulturellen Tag "Stochach kulturbunt" am 27. Oktober 2019 in Stockach. Die Sozialen Dienste der Caritas Singen-Hegau werden dort über die verschiedenen Beratungsangebote informieren. Kommen Sie vorbei - wir freuen uns über Ihren Besuch.

23.10.2019 Interessante Gespräche mit der Behindertenbeauftragten des Landes Baden-Württemberg Steffi Aeffner

Am Mittwoch, 23. Oktober durften wir Steffi Aeffner, Behindertenbeauftragte des Landes Baden-Württemberg und Dorothea Wehinger, Landtagsabgeordnete bei uns im Caritasverband begrüßen. Beide zeigten sich sehr interessiert an unserer Arbeit im Bereich Hilfen für Menschen mit Behinderung. Mit einer Führung durch den Förder- und Betreuungsbereich in St. Klara, in dem Menschen mit komplexen Behinderungen ein Arbeits-, Betreuungs- und Pflegeangebot finden, startete der Nachmittag. Im KLARO stellten wir die fachlichen Ziele wie Förderung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung und die entsprechenden Angebote vor. Die Zweite Hilfe inklusive, ein Besuchs - und Begleitdienst für Menschen im Krankenhaus, unser jährliches Mittun am Stadtfest Singen und die Benefizveranstaltung mit dem TOP 10, come together dance together, wurden dargestellt. Vielen Dank an unseren Besuch für das tolle Zuhören und die vielen interessierten Fragen.

 

17.10.2019 Mehr Teilhabe ermöglichen. Weniger behindern

Herzliche Einladung zur Fachveranstaltung zum Thema Bundesteilhabegesetz am 23. Oktober 2019 um 18 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Singen. Der Eintritt ist frei. Steffi Aeffner, Behindertenbeauftragte des Landes Baden-Württemberg wird über die Umsetzung des Gesetzes ab 2020 und die Chancen für Menschen mit Behinderung referieren. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Caritasverband Singen-Hegau statt. 

 

 

10.10.2019 Verabschiedung unseres Vorsitzenden Pfarrer Thomas Fürst

In der Mitgliederversammlung wurde unser langjähriger Vorsitzender, Pfarrer Thomas Fürst, verabschiedet. Wolfgang Heintschel dankte ihm im Namen der Caritas Singen-Hegau für sein fünfjähriges Engagement mit herzlichen Worten: " In diesen fünf Jahren haben wir viel bewegt und erreicht. Es war eine tolle Zeit, auch mit manchen konstruktiven Diskussionen, immer mit guten Ergebnissen für den Verband und die Menschen, für die wir unsere Arbeit tun". Thomas Fürst wünschte den Mitgliedern des neu gewählten Aufsichtsrates viel Glück, gutes Gelingen und Gottes Segen für ihre Arbeit und die kommenden Aufgaben.

9.10.2019 Neue Verbandsstruktur bei der Caritas Singen-Hegau

Bei der Mitgliederversammlung am 9. Oktober 2019 stimmten alle anwesenden Mitglieder der lange geplanten Satzungsänderung zu. "Ein Verband mit bald annähernd 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern braucht eine andere Struktur als bisher", so der scheidende Vorsitzende Pfarrer Thomas Fürst. "Im Ehrenamt ist das nicht mehr zu bewältigen. Wir wollen professioneller, effektiver und schneller auf der Entscheidungsebene werden.". In vielen anderen Caritasverbänden ist die Organisationsstruktur schon lange abgeschlossen. Damit hat sich der Caritasverband eine Entscheidungs- und Organisationsform gegeben, wie sie in den allermeisten Unternehmen schon üblich ist: zukünftig wird ein ehrenamtlicher Aufsichtsrat zwei hauptamtliche Vorstände wählen, die die operativen Geschicke des Verbandes lenken. Hierzu sind der  bisherige Geschäftsführer Wolfgang Heintschel und Verwaltungsleiter Oliver Kuppel vorgeschlagen. Die Wahl findet in der ersten Sitzung des neuen Aufsichtsrates am 23.10.2019 statt.

Foto: der neue Aufsichtsrat mit Stefanie Waldschütz, Brunhilde Teubner, Sabine Wegmann, Karin Schmitt, Hans-Peter Lehmann, Pirmin Wöhrstein, Jürgen Hilpert, Angelika Berner-Assfalg, Klaus Braun, Oliver Kuppel, Gisela Meßmer, Martin Spitznagel, Wolfgang Heintschel und Matthias Zimmermann.

>Hier geht's zum Artikel Südkurier         

 

 

5.10.2019 Seit über 20 Jahren bestehen die Beratungsdienste der Caritas Singen-Hegau im Raum Stockach

Seit über 20 Jahren engagiert sich die Caritas-Singen-Hegau schon mit ihren Beratungsdiensten vor Ort in Stockach. Auf Grund der Zuwanderungsraten ist der Beratungsbedarf in den letzten Jahren enorm gestiegen. Damit das Beratungsangebot auch in diesem Teil des Landkreises zur Verfügung steht, hat der Caritasverband Singen-Hegau ihr Angebot um jeweils eine halbe Stelle für die Migrationsberatung und für die Kurberatung ausgebaut. Foto: Südkurier

>Hier geht's zum Artikel Südkurier

4.10.2019 YOUNIWORTH-Ausstellung für junge Menschen

Die multimediale und interaktive Ausstellung lädt zum Dialog ein. Unter dem Titel YOUNIWORTH werden die Veranstalter und Besucher gemeinsam der Frage nachgehen, wie wir in Deutschland zusammmen leben möchten. An sieben Stationen können sich junge Menschen über Themen rund um Jugend, Migration und Zusammenleben informieren und austauschen. Neben Schulklassen, Integrationskursen oder Jugendgruppen ist YOUNIWORTH auch für Fachkräfte, Politik und für die interessierte Öffentlichkeit informativ. Die Ausstellung wird vom 15. bis 25. Oktober im Bürgersaal der Stadt Konstanz, Sankt-Stephans-Platz 17, 78462 Konstanz präsentiert und mit einem interessanten und informativen Programm begleitet. Die Eröffnungsfeier der Ausstellung findet am 15. Oktober 2019 um 17:30 Uhr statt. Herzliche Einladung an alle Interessierten.

2.10.2019 "Team Pirmin" - neuer Name für die Werkstatt

Die Werkstatt der Caritas Singen-Hegau bleibt dem bisherigen Namen auf neue Weise verbunden. Der Neubau der Werkstatt für Menschen mit Behinderung im Industriegebiet Singen befindet sich in der Schlussphase. Der Umzug ist Ende Dezember geplant. Im Januar 2020 soll die Produktion in den neuen Räumen starten. Die Zeichen stehen auf Aufbruch und Neustart. Das betrifft auch den Namen der ehemaligen Werkstatt „St. Pirmin“. In einem mehrstufigen Prozess, in den die verschiedenen Anspruchsgruppen eingebunden waren, wurde zunächst ein neuer Name entwickelt, der beim Richtfest im März dieses Jahres vorgestellt wurde. Bei der praktischen Umsetzung zeigte sich jedoch, dass die Verbundenheit vieler Mitarbeitenden und Angehörigen mit dem bisherigen Namen der Werkstatt größer war, als es sich im Beteiligungsprozess zuvor gezeigt hatte. Daher wurden neue Namensvarianten entwickelt und die Mitarbeitenden der Werkstatt sehr eng in die Entscheidung eingebunden. Nun hat der Vorstand den neuen Namen, den die Mitarbeitenden ausgesucht haben, bestätigt. Ab Januar wird die Werkstatt „Team Pirmin“ heißen.

>Hier geht's zur Pressemitteilung

 

 

28.9.2019 Abend der Kulturen

Am letzten Samstag hat der Verein inSi e.V.  zahlreiche in Singen beheimatete internationale und deutsche Vereine und Gruppierungen zu einem Abend der Kulturen eingeladen. Die Bühnenbeiträge in der Gems zeigten, welch unglaublich bunte Vielfalt diese Stadt zu bieten hat. Auf dem Programm standen Tänze, Lieder, Musikstücke, kleine Filmbeiträge und vieles andere mehr aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen unter dem Motto: Gemeinsam leben — gemeinsam feiern! Auch die Caritas Singen-Hegau war mit dabei: Miglena Abrasheva, Integrationsmanagerin, führte mit anderen durch die Veranstaltung.

>Hier geht's zum Artikel Südkurier

 

19.09.2019 Caritas bittet um Spenden – „Hier und jetzt helfen“ - Caritas-Sammlung 2019

Vom 21. bis 29. September 2019 bittet die Caritas Baden-Württemberg die Bevölkerung um finanzielle Unterstützung für benachteiligte Menschen. Die landesweite Sammelwoche steht unter dem Leitwort „Hier und jetzt helfen“. In unserem reichen Land leben viele Menschen heute an der Armutsgrenze – oft im Verborgenen. Die Caritas unterstützt mit ihren vielfältigen Angeboten die Nöte dieser Menschen. Um konkret helfen zu können, ist die Caritas aber auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen. Denn nicht alle ihre Angebote können über Pflegesätze oder Projektmittel bezahlt oder aufrechterhalten werden. Die Einnahmen aus der Caritas-Sammlung fließen direkt in Hilfsangebote, Projekte und Aktionen für Menschen in Not. Ein Drittel jeder Spende erhält unser Caritasverband für Projekte, ein Drittel geht an die örtliche Kirchengemeinde und ein Drittel bekommt der Diözesan Caritasverband Freiburg, um Projekte in der Erzdiözese Freiburg zu finanzieren.

Zur Eröffnung der diesjährigen Caritaswoche feiert die Seelsorgeeinheit Aachtal in der Pfarrkirche Bohlingen am Sonntag, 22.9.19 um 10.30 Uhr einen Caritasgottesdienst, der von Mitarbeiterinnen der Sozialen Dienste mitgestaltet wird. Im Zentrum des Gottesdienstes steht das Thema „Dienst am Nächsten“ in Verbindung mit einer punktuellen Vorstellung der Caritasangebote. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, sich über die Einrichtungen und Dienste des Caritasverbandes ausführlicher zu informieren. In Singen findet ebenfalls am Sonntag, 22.9.19 um 9 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche ein Caritasgottesdienst mit der Band „Um Himmels Willen“ statt.

4.9.2019 KLARO schnuppert Höhenluft

Viele neue Informationen und eine abenteuerliche Höhenfahrt konnten alle Interessierten im Zuge des KLARO Programms am vergangenen Mittwoch erleben. Stefan Tröndle und Stefan Deinert von der Freiwilligen Feuerwehr Singen luden zum Rundgang in das Feuerwehrhaus ein. Jetzt kennen alle den Verlauf von der Brandmeldung bis zum Ausrücken der Freiwilligen Feuerwehr, haben eine Ausrüstung probegetragen und sind um die Erfahrung reicher, wie schwer an einer vollständigen Ausrüstung mit Spritze und Schlauch zu tragen ist. Auch Sondereinheiten, wie die Bergrettung oder auch der Gefahrstoffzug wurden vorgestellt. Der Höhepunkt aber war das Hubrettungsfahrzeug mit einer Drehleiter und Korb. Wer mutig genug war, durfte Höhenluft schnuppern und konnte die tolle Aussicht über die abendliche Stadt genießen. Ein herzliches Dankeschön für dieses unvergessliche Erlebnis. (Foto: Margot Leder)

Merh zum Projekt KLARO finden Sie unter www.klaro-caritas.de und auf facebook unter https://de-de.facebook.com/klaro.caritas.

 

 

2.9.2019 Zweite Hilfe inklusive zu Gast im BGW-Forum in Hamburg

Unser Projekt Zweite Hilfe inklusive in Hamburg

Eine spannende Reise erlebten die Mitglieder der Projektgruppe des kostenlosen Besuchs- und Begleitdienstes im Krankenhaus von und für Menschen mit Behinderung. Dieser innovative Dienst arbeitet eng mit dem Gesundheitsverbund des Landkreises Konstanz (GLKN), insbesondere mit dem Hegau-Bodensee-Klinikum in Singen und den umliegenden Kliniken zusammen. Jetzt wurden die inklusiven Ehrenamtlichen als Referent*innen zum BGW-Forum eingeladen. Hier beim Kongress der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege berichteten sie von ihrem Projekt. Vormittags wurde zu den Fragen berichtet, wie kann ein inklusives Krankenhaus aussehen und was braucht es dazu? Welche Barrieren gilt es abzubauen? Wozu bauen wir ein regionales Netzwerk auf und wer unterstützt unseren Beratungs- und Besuchsdienst? und nachmittags wurde es dann praktisch im Workshop "Händel my Handicap".
Auf dem Foto sehen Sie von links nach rechts:
Karin Böhler, Martina Specht, Dagmar Hanssler, Marc Nowak, Martina Kaiser, Vanessa Margraf, Florian Neumann, Lea Heim, Nicole Striemann, Christine Bauer, Hubert Frengele, Franz Götz, Marco Haselbeck, Petra Schäfer-Lächele.

 

 

29.8.2019 Der gute Geist: Margrit Brinkmann arbeitet als ehrenamtliche Betreuerin für den Betreuungsverein

Menschen, die von einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung betroffen sind, können ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbstverantwortlich regeln. Damit sie selbstbestimmt leben können, wird ihnen ein gesetzlicher Vertreter zur Seite gestellt.Im Caritasverband Singen-Hegau arbeitet Frau Brinkmann als ehrenamtliche Betreuerin für den Betreuungsverein. Ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement!
(Foto:Christel Rossner, Südkurier)

>Hier geht's zum Artikel Südkurier

 

2.8.2019 Eis für alle zum Ferienstart in St. Pirmin

Mit einer tollen Überraschung starten die Mitarbeitenden von der Werkstatt St. Pirmin nun zufrieden in die Betriebsferien! Frau Gerhäuser, die Mutter von Adrian Muretta (siehe Foto) spendierte am letzten Arbeitstag einen Eiswagen. Hier durften sich alle ihr Lieblingseis bestellen. So kann man freudig in die Ferien starten. Ein herzliches Dankeschön an Frau Gerhäuser für diese super Idee!

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt

 

1.8.2019 Regio TV sendet Beitrag zum Projekt Zweite Hilfe inklusive im Hegau-Bodensee-Klinikum

Menschen mit Behinderung fordern Kliniken heraus - unter diesem Titel hat Regio TV einen Beitrag über das Projekt Zweite Hilfe inklusive gesendet. Die Caritas Singen-Hegau hat zusammen mit dem Gesundheitsverbund im Landkreis Kostanz das Projekt initiert. Darin bieten wir einen ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitdienst für Menschen mit Behinderung an, die ins Krankenhaus müssen. Ein Krankenhausaufenthalt stellt für Menschen mit Behinderung, Ärzte und das Pflegepersonal eine außergewöhliche Belastung dar. Lilian Ben Amor hat für Regio TV einen Tag lang unter Mitwirkung von den Ehrenamtlichen  -Ehepaar Westermann, Martina Specht, Hubert Frengele und den zwei "Patienten" Ursula Fahr und Marco Haselbeck, sowie dem Pflegepersonal Schweser Valeria und Dr. Zorn -  im Singener Krankenhaus gedreht. Heraus kam ein ansprechender und informativer Film über das Projekt zweite Hilfe inklusive.

> Hier geht's zum Beitrag von Regio TV

31.7.2019 Neue Trainingsanzüge für die Fußballmannschaft der Werkstätte St. Pirmin

Der Filialleiter von Ernst & König, Rüdiger Boss, übergab die neuen Trainingsanzüge an die Spieler der Mannschaft des FC St. Pirmin. Die Freude ist riesig: nun können sich die Kicker beim nächsten Turnier, das im September ansteht, im einheitlichen Sportdress präsentieren. Vielen Dank an das Autohaus Ford Ernst &König für diese tolle Unterstützung! Voller Stolz zeigen die Spieler ihren Pokal vom letzten Turnier in Markdorf, bei dem die Mannschaft den zweiten Platz erreichte. Mit diesem Erfolg und den neuen Trainingsanzügen können sie hoch motiviert in die neue Saison starten. Auf dem Foto zu sehens sind Trainer Eckehard Kaufmann, Maximilian Kreibich, Stefan Gasser, David Albiker, Rüdiger Boss von Ernst & König, Marc Arnold und Werkstattleiter Jochen Roth.

22.7.2019 Feierliche Eröffnung des Hospiz Horizont

Mit einer feierlichen Einweihung wurde am 20. Juli 2019 die Eröffnung des Hospiz- und Palliativzentrums Horizont gefeiert. Der Caritasverband Singen-Hegau und die Diakonischen Werke als Träger der Horizont gemeinnützigen GmbH präsentierten an diesem Tag vielen Förderern, Kooperationspartnern und Interessierten die neuen Räumlichkeiten , stellten die verschiedenen Dienste vor und beantworteten viele Fragen. Es war ein tolles Fest! Wir haben uns sehr über die vielen Begegnungen, Gespräche und positiven Rückmeldungen gefreut. Im September werden die ersten Hospizgäste die Zimmer beziehen. Die verbleibende Zeit bis dahin wird genutzt, um die letzten Baustellen abzuschließen, so dass im September alles bezugsfertig ist. (Foto: Singener Wochenblatt, O. Fiedler)

>Hier geht's zum Artikel Südkurier     >Hier geht's zum Artikel Wochenblatt   >Bildergalerie Singener Wochenblatt

18.7.2019 Caritas Singen-Hegau sucht neue Wohnformen

Innovatives und modernes Wohnen für Menschen mit Behinderung – ein Projektteam der Caritas Singen-Hegau sucht seit einiger Zeit neue Möglichkeiten auch für Menschen mit einem hohen Unterstützungsbedarf. In Gottmadingen sind wir auf eine interessante Initiative gestoßen. Die Gemeinde stellt hier einen transparenten Bürger- Beteiligungsprozess auf die Beine. Zusammen mit allen Interessierten überlegt sie, wie das Areal um die alte Eichendorffschule, die 2021 abgerissen wird, in ein paar Jahren aussehen kann und soll.
Wohnraum für alle - im Sinne eines Mehrgenerationenareals kam immer wieder in der Bürgerwerkstatt zur Sprache. Als Caritas Singen-Hegau können wir uns gut vorstellen, hier mitzuwirken und zum Beispiel Wohngemeinschaften für Menschen mit Behinderung zu integrieren. So nehmen wir regelmäßig an den Bürgerwerkstätten teil, um am „Rattenäcker“ am Ball zu bleiben.

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt

17.7.2019 Missio-Truck macht Halt in Singen und informiert über "Menschen auf der Flucht"

Auf dem Heinrich-Weber-Platz ging es drei Tage lang um das Thema Flüchtlinge und Fluchtursachen. Auf Einladung der Caritas Singen-Hegau und der Singener Kriminalprävention (SKP), machte der Missio-Truck mit der Ausstellung "Menschen auf der Flucht" Station in Singen. Die Organisatoren vom Caritasverband Singen-Hegau und der Stadt Singen freuten sich über die gute Resonanz (Foto: Stadt Singen).

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt

10.7.2019 25 Jahre Werkstätte St. Michael

Am 10. Juli 2019 haben wir mit einem Gottesdienst das 25-jährige Jubiläum der Werkstätte St. Michael gefeiert. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern waren auch Angehörige, Freunde und Kunden der Werkstatt, wie auch der Ortsvorsteher und der Bürgermeister von Stockach anwesend. Den Gottesdienst leitete Pfarrer Michael Lienhard mit großartiger Unterstützung des Chores aus St. Michael und vielen weiteren Beiträgen der Mitarbeitenden. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Jubiläum!

4.7.2019 TOP10 spendet Erlös aus der inklusiven Veranstaltung "come together-dance together" an die Caritas Singen-Hegau

Die Caritas Singen-Hegau freut sich über den Erlös aus der gemeinsamen inklusiven Veranstaltung „come together-dance together, den das TOP10 nun übergeben hat. Die Spende in Höhe von 4.500 Euro umfasst den Erlös aus Bewirtung und Tombola, sowie den Verdienst der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des TOP 10, die an diesem Tag ehrenamtlich gearbeitet haben. Auch 2020 wird das fröhliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung wieder in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Singen-Hegau und dem TOP10 stattfinden. Auf dem Foto von links nach rechts sind zu sehen: Dominik Dilger, Manuel Zielesny, Martina Kaiser, Ralph Schlusemann, Wolfgang Heintschel, Sören Böhler, Dirk Bamberger.  Sonja Altenburger und Sabrina Hämmer halten freudig den Scheck in den Händen.

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt

25.6.2019 Schulungsreihe für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit: Was tun bei einer drohenden Abschiebung?

Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Caritas und dem Diakonischen Werk einen Vortrag mit dem Thema: "Was tun bei einer drohenden Abschiebung?". Der Info-Abend findet statt am Freitag, 5. Juli 2019,  um 18:00 Uhr im Haus der Diakonie, Teggingerstr. 16, in Radolfzell. Eine Ablehnung im Asylverfahren wirft viele Fragen auf.  Soll gegen den Bescheid geklagt werden? Innerhalb welcher Zeit ist dies möglich? Wie kann ein Rechtsbeistand bezahlt werden? Diese und weitere Fragen werden beantwortet und erörtert. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird bis zum 4.7.2019 unter Miglena Abrasheva, Telefon 07731-96970-211 oder abrasheva(at)caritas-singen-hegau.de gebeten.  

>Nähere Informationen gibt's hier

25.6.2019 Zum 7. Mal am Singener Stadtfest mit dabei

Vom 28.-30. Juni 2019 wird die Singener Innenstadt zur Festmeile. Das Stadtfest in Singen zieht jedes Jahr viele Besucher in seinen Bann. Auch die Caritas Singen-Hegau betreibt an der Heimatbühne in der August-Ruf-Str. wieder einen Getränkestand. Über 100 Menschen mit und ohne Behinderung engagieren sich diese drei Tage vor und hinter dem Getränkestand, um unsere Offenheit und Herzlichkeit zu zeigen. Dafür haben wir 2017 auch den Integrationspreis des Landkreises Konstanz für das Projekt "Stadtfest - ein inklusives, lebendiges Miteinander" in der Kategorie Freizeit gewonnen. Unsere Pirmin Band "St. Primins Lonely HeartsClub Band" wird am Samstag, 29. Juni, um 12:00 Uhr mit ihrem Auftritt für beste Unterhaltung auf der Heimatbühne sorgen.

Wir freuen uns heute schon auf viele Gäste an unserem Stand - kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns fröhlich gelebte Inklusion.

 >Hier geht's zum Artikel Südkurier     >Hier geht's zum Artikel Wochenblatt    >Hier geht's zum Artikel Südkurier 

18.5.2019 Jubiläumsfest 10 Jahre Tafel Engen

Armut lindern, Soilidarität zeigen und Teilhabe ermöglichen. Unter diesem Motto feierte die Tafel in Engen mit einem bunten Fest ihr 10jägriges Jubiläum. Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Thomas Fürst, wurden 24 Ehrenamtliche durch Wolfgang Heintschel und Udo Engelhard für ihr langjähriges Engagement geehrt. Einige arbeiten schon seit Beginn der Öffnung des Tafelladens in Engen mit. Ein herzliches Dankeschön für so große und langjährige Einsatzbereitschaft !

>Hier geht's zum Artikel Wochenblatt   >Hier geht's zum Artikel Südkurier

14.05.2019 10 Jahre Tafel Engen - Herzliche Einladung zum Mitfeiern

Armut lindern, Solidarität zeigen und Teilhabe ermöglichen. Getreu diesem Leitgedanken feiert die Tafel Engen am Samstag, 18. Mai 2019 ihr 10 jähriges Jubiläum im Tafelladen, Schillerstr. 10a. Seit 10 Jahren unterstützt das Gemeinschaftsprojekt des Caritasverbandes Singen-Hegau und der Singener Tafel e.V. viele Menschen in Engen und Umgebung mit günstigen Lebensmitteln. Zum 10 jährigen Jubiläum möchten wir  Danke sagen, Vorurteile und Berührungsängste abbauen, Menschen mit Armut in den Sozialraum integrieren und weitere Menschen für die Idee der Tafel Engen und den Caritasverband Singen-Hegau gewinnen.

Herzliche Einladung an alle von 14:00 bis 17:00 Uhr mitzufeiern. Kommen Sie vorbei - für Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke ist gesorgt.

08.05.2019 2. Gesundheitstag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zum zweiten Mal veranstaltete die Caritas Singen-Hegau einen Gesundheitstag im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Unter der Leitung von Brigitte Ossege-Eckert und einem Team der AOK, konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbands Singen-Hegau und des Elisabethenvereins an verschiedenen Aktionen teilnehmen. Auf dem Programm standen unterschiedliche Gruppenangebote zum Thema "Bewegung und Achtsamkeit". So konnten die Teilnehmer Einblicke in Faszientraining, Ausgleichsgymnastik, Achtamkeitstraining und Tipps zum Walken gewinnen. Weitere Stationen waren der Marktplatz mit einem Balance-Check, einem Sinnesparcours und einem Antioxidantientest. Ein  Vortrag über "Unser Immunsystem - wie halte ich mich fit", rundete das Angebot ab. Im Bild eine Gruppe beim Faszientraining.

05.05.2019 FC St. Pirmin mit Torwandschießen auf der Leistungsschau

Im Rahmen der Leistungsschau am Sonntag, 05. Mai 2019, präsentierten einige Spieler aus der Fußballmannschaft des FC St. Pirmin mit ihrem Trainer Eckhard Kaufmann ein Torwandschießen. Besucher konnten sich im Ford-Autohaus Ernst&König an der Torwand, die extra in der Werkstatt St. Pirmin gebaut wurde, messen. Jeder Treffer ein Gewinn! Viele versuchten ihr Können. Rüdiger Boss vom Autohaus Ernst&König und unsere Spieler Marc Arnold, Alexandre Santos Guimares und der Trainer Eckhard Kaufmann freuten sich, dass das Torwandschießen gut angenommen wurde.